Wirkungsweise

Wirkungsweise

Die Wirkungsweise

Börger Drehkolbenpumpen sind selbstansaugende, ventillose Verdrängerpumpen. Durch die gleichmäßige Drehung des Kolbenpaares entsteht an der, durch die Drehrichtung des Antriebes bestimmbaren Ansaugseite ein Vakuum. Hierdurch wird die Flüssigkeit in den Pumpenraum gezogen. Durch weiteres Verdrehen gelangt das Fördermedium, weitergedrängt durch die Drehkolben, an der Pumpenwand vorbei in den Druckbereich. Bei einer Antriebsumdrehung werden abhängig von der Art der Drehkolben bis zu sechs Raumfüllungen verdrängt. Bei Stillstand des Kolbens schließt die Pumpe fast vollständig ab.

Förderleistung bis 1.500 /h
Förderhöhe - jeweils typenbezogen - bis 120 m