Historie

Historie

  • 1975

    In der elterlichen Scheune gründet Alois Börger ein Handelsunternehmen mit Servicewerkstatt für landwirtschaftliche Maschinen.

  • 1977

    Umzug in die erste Werkshalle am heutigen Standort der Börger GmbH. Erweiterung der Produktpalette um Pumpen und Aufrührtechnik.

  • 1985

    Erstmals wurden in einem Jahr rund 500 Pumpen, Rührgeräte und Aggregate verkauft. Neben dem Umsatz steigt auch die Mitarbeiterzahl auf inzwischen 25 Börger-Mitarbeiter.

  • 1988

    Markteinführung der ersten wartungsfreundlichen und robusten Börger Drehkolbenpumpe (Baureihe FL).

  • 1991

    Entwicklung einer eigenen auf die Börger Drehkolbenpumpen zugeschnittenen Gleitringdichtung - bis heute ein Novum auf dem Markt.

  • 1992

    Gründung Börger BeNeLux in den Niederlanden.

    Neuorganisation des Vertriebes in die Abteilungen Industrie und Landwirtschaft.

  • 1993

    Entwicklung der kleineren AL- und PL-Baureihe für den industriellen Zielmarkt.

  • 1994

    Erweiterung der Produktionsfläche durch den Bau einer zusätzlichen Produktionshalle inklusive Pumpenprüfstand. Gesamtproduktionsfläche: 1.800 m²

  • 1996

    Entwicklung der Edelstahlbehälter in Segmentbauweise.

  • 1997

    Gründung Börger Asia in Singapur als Drehkreuz für den Vertrieb im Raum Asien-Pazifik.

  • 1998

    Markteinführung der gewendelten Drehkolben für nahezu pulsationsfreie Förderung.

    Gründung Börger Frankreich im Elsass.

  • 1999

    Gründung Börger USA in Minneapolis.

  • 2001

    Bau eines 600 m² großen Bürogebäudes.

    Gründung Börger Polen in Gliwice.

    Entwicklung der Zerkleinerungstechniken Unihacker und Multichopper.

  • 2004

    Gründung Börger UK im Umfeld von Birmimgham.

  • 2005

    Markteinführung der Börger Flüssig-Eintragtechnik Powerfeed SSR.

  • 2006

    Berufung von Anne Börger-Olthoff  in die Geschäftsführung.

    2.000 m² große Lager- und Fertigungshalle für die Pumpenmontage.

  • 2007

    Markteinführung der Börger Separationstechnik Bioselect.

  • 2009

    Bau einer 4.000 m² großen Produktions- und Lagerhalle mit hochmodernem Pumpenprüfstand.

  • 2011

    Abriss des Börger Privatwohnhauses und Neuerrichtung eines 1.000 m² großen Verwaltungs- und Schulungsgebäudes an gleicher Stelle.

  • 2013

    Bau einer neuen Halle für die Fertigung der Edelstahlbehälter.

  • 2015

    Markteinführung der ONIXline Drehkolbenpumpe.

    Fertigstellung drei neuer Produktionshallen.

    Gründung Börger China in Shanghai.

  • 2016

    Bau der größten Drehkolbenpumpe der Welt. Die BLUEline XL 5350 fördert bis zu 1.500 m³/h.

  • 2017

    Platz zur Erweiterung durch Kauf des Nachbargrundstücks. In Summe ist das Firmengelände nun 42.000 m² groß.